Frau Holle (D 1944/48) – die Überläuferin

Quelle: Stiftung Deutsche Kinemathek

Quelle: Deutsche Kinemathek

Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd: Drehbuchschreiber Felix Emmel und Peter Hamel erweitern die Grimmsche Vorlage von „Frau Holle“ auch mit neuen Figuren. So spielt der damals 21-jährige Hans Seitz den Schafhirten Kaspar Franz, in den sich Blondmarie verliebt. Seitz ist Kinozuschauern vor allem aus späteren Filmen wie „Die Lümmel von der ersten Bank“ (Teil 1-6, 1968-1972) oder „Auf der Alm, da gibt’s koa Sünd“ (1972) bekannt.

Zum Artikel auf Zukunft braucht Erinnerung

Teile den Artikel via email rss facebook google plus twitter

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.