Figuren

Homosexualität im Märchenfilm: (K)ein schwuler Prinz. Nirgends

© MDR

© MDR

Im Märchenbuch darf der Prinz schon lange einen Prinzen heiraten. Im Märchenfilm stecken schwule Königssöhne allerdings noch mitten im dramaturgischen Coming-out. Mehr

Die Entdeckung der männlichen Körperlichkeit im Märchen

© HR/Felix Holland

© HR/Felix Holland

Ein Soldat duscht splitternackt im Wald. Ein Jäger räkelt sich mit freiem Oberkörper im Bett. Und ein Prinz geht nur in Unterhosen bekleidet zum Schwimmen. Mehr

Zwischen Held und Opfer: Der kleine Muck im Märchenfilm

Zwischen Held und Opfer: Der kleine Muck im Märchenfilm

© MDR

Figuren mit Behinderung im Märchenfilm? Drehbuchautoren und Regisseure tun sich schwer mit dem Thema. Wilhelm Hauffs „Der kleine Muck“ weiß das aus eigener Erfahrung. Mehr

Ein „unehrlicher“ Beruf im Märchenfilm: Das tapfere Schneiderlein

© Deutsche Kinemathek

© Deutsche Kinemathek


Bei den Brüdern Grimm ist das tapfere Schneiderlein ein mutiger Held. Sein Handwerk galt dagegen lange als verdächtig. Im Märchenfilm wird er rehabilitiert. Mehr

Zwischen Waldgeist und Aussteiger: Rumpelstilzchen im Märchenfilm

© STUDIOCANAL

© STUDIOCANAL


Kaum eine andere fantastische Figur wird in Märchenfilmen so unterschiedlich dargestellt wie das „Rumpelstilzchen“ (1812) der Brüder Grimm. Mehr

Zwei ungleiche Frauen: Schneewittchen (DDR 1961)

© Paul Marx / Pixelio

Die Titelheldin im DEFA-Märchenfilm „Schneewittchen“ wird als bescheidene und bodenständige Prinzessin inszeniert – ganz im Unterschied zu ihrer Gegenspielerin, der bösen Königin. Mehr

Schreibe einen Kommentar