Themen

„… in den wagte sich kein Mensch“: Der Wald im deutschen Märchenfilm (1924–1990)

© Peter Habereder / Pixelio

© Peter Habereder / Pixelio

Der Wald wird im Märchen oftmals nur vage beschrieben. Im deutschen Märchenfilm zeigt er sich zwischen Postkartenidylle und archaischem Urwald. Mehr

Krieg und Frieden: Pazifistische und militaristische Botschaften im Märchenfilm

© Jugendfilm-Verleih

© Jugendfilm-Verleih

Zum Märchen gehört der Krieg wie rauschende Feste oder spannende Abenteuer. Im Märchenfilm spiegelt der Umgang mit militärischen Konflikten immer auch die Entstehungszeit … Mehr

Als Märchenfiguren sprechen lernten: Vom Stummfilm zum Tonfilm

© Deutsche Kinemathek

© Deutsche Kinemathek

Am 12. Oktober 1935 wird – verspätet – der erste deutsche Märchen-Tonfilm uraufgeführt: „Der gestiefelte Kater“ beendet die lange Ära des Märchen-Stummfilms. Mehr

Homosexualität im Märchenfilm: (K)ein schwuler Prinz. Nirgends

© MDR

© MDR

Im Märchenbuch darf der Prinz schon lange einen Prinzen heiraten. Im Märchenfilm stecken schwule Königssöhne allerdings noch mitten im dramaturgischen Coming-out. Mehr

Die „zweite Verfolgung“: Sinti und Roma im BRD-Märchenfilm (1949–1990)

© Schongerfilm

© Schongerfilm

Obwohl sie in den Märchenvorlagen gar nicht vorkommen, bedient der westdeutsche Märchenfilm dennoch Klischees über Sinti und Roma – mit hexenhafter Wahrsagerin, listigem … Mehr

Tradierte Bilderwelten: Anti-Schwarzer Rassismus im deutschen Märchenfilm

© Icestorm

© Icestorm

Nach dem Wirbel um Diskriminierung im „Kleinen Muck“ gibt ein von der DEFA in Auftrag gegebenes Gutachten offenbar Entwarnung. Ein Blick auf 100 Jahre Filmgeschichte zeigt aber … Mehr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert